Zum Anfang springen

Drei Annen Hohne

Die beschauliche Ortschaft Drei Annen Hohne gehört zu Wernigerode und liegt nur rund neun Kilometer südwestlich von dessen Stadtkern entfernt. Die idyllische Lage in tiefen Wäldern am Nationalpark Harz, sowie die hervorragende Anbindung an die bekannte Brockenbahn machen Drei Annen Hohne zu einem beliebten Reiseziel für Erholungssuchende.

Obwohl im Laufe des 18. Jahrhunderts mehrere Versuche unternommen wurden, in der Region rund um das heutige Drei Annen Hohne Bergbau zu betreiben, blieb die Ortschaft eine äußerst kleine Siedlung. Die Menschen kamen hierher, um Silber und Kupfer zu Tage zu befördern, doch als sich dies als unwirtschaftlich herausstellte, verließen sie die Region wieder. Nur einige wenige blieben und konzentrierten sich fortan auf die Gastronomie.

Diese Entscheidung erwies sich im folgenden Jahrhundert als absolut richtig, denn nachdem die kleine Siedlung im Jahre 1898 einen eigenen Bahnhof erhielt, begann die Blütezeit des Fremdenverkehrs in Drei Annen Hohne. Bis heute kommen jedes Jahr zahllose Urlauber hierher, um die einzigartige Naturlandschaft des Harzes zu genießen.

Schon die Anreise mit einer der historischen Züge der Harzer Schmalspurbahn erweist sich in der Regel als Highlight eines jeden Harz-Urlaubs. Darüber hinaus ist auch der Bahnhof Drei Annen Hohne äußerst sehenswert, schließlich wurde dieser bereits 1898 durch die Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft errichtet. Da hier sowohl die Brockenbahn, als auch die Harzquerbahn mehrmals täglich verkehren, fungiert Drei Annen Hohne als Trennungsbahnhof dieser beiden Linien.

Bei einem Besuch des Bahnhofs kommen aber nicht nur Bahn-Freunde voll auf ihre Kosten, denn die verschiedenen Züge befördern Naturfreunde in die schönsten Regionen des Ostharzes, sodass sich Drei Annen Hohne hervorragend als Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub eignet. So erreichen Besucher der Ortschaft den Brocken innerhalb kürzester Zeit mithilfe der beliebten Brockenbahn.

Die Fahrt mit einer der historischen Züge ist mit Sicherheit die bequemste Variante den Brocken zu erklimmen, die es selbst ungeübten Wanderern problemlos ermöglicht, die hiesige Flora und Fana zu entdecken. Viele Naturliebhaber fühlen sich durch die Vegetation des Brockens zu Recht an die nördlicheren Gefilde Skandinaviens erinnert.

Aber auch am Fuße des Brockens gibt es einiges zu entdecken, wie zum Beispiel beeindruckende Granitklippen, die zahlreiche Ansichtskarten zieren. Die Ortschaft Drei Annen Hohne verfügt ebenfalls über atemberaubende Landschaften, sowie ein eigenes Natur-Denkmal. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs befindet sich eine idyllische Waldwiese, in deren Mitte eine mächtige Eiche steht. Obwohl der unter Naturschutz stehende Baum deutliche Spuren davon getragen hat, lebt er noch heute. Somit wurde die Eiche durch die diversen Brandspuren nicht nur zu einer wichtigen Sehenswürdigkeit, sondern auch zu einem Symbol für den damaligen Überlebenskampf der Bewohner von Drei Annen Hohne.



Anzeige  
        






Anzeige  

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz




Seitenanfang