Zum Anfang springen

Ilsenburg

Ilsenburg liegt an Norddeutschlands höchsten Berg, dem Brocken (1142 m) und dem Nationalpark Hochharz, in der Nähe der "Harzautobahn" Braunschweig- Bad Harzburg.

Der über 1005 Jahre alte Luftkurort inspirierte schon Goethe und Heine in ihrem dichterischen Schaffen. Der landschaftlich schönste Brockenaufstieg durch das wildromantische Ilsetal vorbei an den Ilsefällen und dem Ilsenstein wurde zu Ehren Heinrich Heine benannt. Auf dem Heinrich-Heine-Wanderweg kann man in aller Ruhe die Schönheiten des Ilsetals erkunden.

Auf etlichen gut ausgeschilderten Wander- und Trekkingwegen mit einer Ausdehnung von über 300 km rund um das Brockenmassiv kann man die herrliche Naturlandschaft entdecken.
Mit viel Glück begegnen einem Feuersalamander, Waschbären und der Auerhahn.

Verschiedene Freizeitangebote wie Reiten, Mountainbiking oder Gleitschirmfliegen ergänzen das Urlaubsangebot.

Der kleine Ort am nördlichen Harzrand kann sich nicht nur als den "ersten Nationalparkort Hochharz" bezeichnen, sondern er ist auch mit seiner mittelalterlichen Klosteranlage das "Tor zur Strasse der Romanik".

Moderne Hotelanlagen und eine ausgezeichnete regionale Küchen verwöhnen ihre Besucher.

Schloss und Kloster Ilsenburg


Ilsenburg - Schloss Ilsenburg - Schloss Ilsenburg - Klosterkirche
Schloss Ilsenburg und Klosterkirche

Ilsenburg - Klosterkirche Ilsenburg - Klosterkirche Kloster Ilsenburg - restauriertes Gewölbe Kloster Ilsenburg - Schlafsaal der Mönche
Ein Verein bemüht sich um die Erhaltung von Schloss und Kloster. Einige Räume sind bereits restauriert und zugänglich.




Anzeige  
        






Anzeige  

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz




Seitenanfang