Zum Anfang springen

Bad Harzburg

Am Fuße der gleichnamigen Burg liegt der Ort Bad Harzburg. Die unbezwungene Burg auf der markanten Erhebung am Harzrand gab der dem Ort erst vor rund 100 Jahren ihren heutigen Namen.
Allerdings lassen sich schon vor mehr als 900 Jahren an dieser Stelle die ersten Siedlungsanfänge nachweisen.
Die imposante Burg zerfiel Mitte des 17. Jahrhunderts. Zu jener Zeit hatten sich derartige Verteidigungsanlagen einfach überlebt.

Bereits Ende des 16. Jahrhunderts fand in der Region ein für seinerzeit bedeutender Wandel statt. Es wurde damals eine Salzquelle als Solelieferant erschlossen und die Saline Juliushall siedete.
Auch heute noch ist die Solequelle ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der Region Bad Harzburgs. Heute wird sie für Badezwecke als Heilverfahren genutzt.
Fast die gesamte örtliche Infrastruktur ist auf einen Kurbetrieb ausgerichtet.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands ist das ruhige Kurstädtchen wieder in den Mittelpunkt Deutschlands gerückt.

Bei einem Besuch in der Stadt sollte man unbedingt mit der Seilbahn einmal zum Burgberg fahren. Eine Wanderung zu den Kästeklippen oder die Beobachtung wildlebender Tiere bei der Fütterung an der Marienteichbaude können zu einem Erlebnis werden.



Anzeige  
        






Anzeige  

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz





Seitenanfang