Zum Anfang springen


Schmalspurbahnen in Deutschland

Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Deutschland zahlreiche schmalspurige Eisenbahnen gebaut. Diese ließen sich vor allem in den engen Tälern der Mittelgebirge, aber auch in stark landwirtschaftlich genutzten Gegenden recht kostengünstig bauen und betreiben. Die hauptsächlich genutzten Spurweiten waren 600 mm, 750 mm und 1000 mm.

Vor allem im Osten Deutschlands haben sich die Schmalspurbahnen bis in die 70iger und 80iger Jahre gehalten. Einige Strecken sind sogar noch heute in Betrieb und diesen ziehen mit ihrem Dampfbetrieb zahlreiche Eisenbahnfans und Touristen aus aller Welt an. Eisenbahnfans haben es sogar geschafft, einige bereits vor Jahren stillgelegte Strecken wieder aufzubauen und auf diesen einen Museumsbahnbetrieb aufzunehmen.

Impressionen von einigen dieser Schmalspurbahnen wollen wir Ihnen hier vorstellen.



Preßnitztalbahn


Preßnitztalbahn Wolkenstein - Niederschmiedeberg - Jöhstadt

Seitenanfang