Zum Anfang springen

Harzer Schmalspurbahnen

Mit Volldampf durch den Harz:      Harzquerbahn - Brockenbahn - Selketalbahn


Strecken der Harzer Schmalspurbahnen - Harzquerbahn / Selketalbahn / Brockenbahn



Der Plan zeigt den Streckenverlauf der Harzer Schmalspurbahnen.




Harzer Schmalspurbahnen

Die Harzer Schmalspurbahnen firmieren als GmbH und haben Ihren Sitz in Wernigerode. Wernigerode liegt im Harz. Der Harz ist ein deutsches Mittelgebirge und gehört zu den drei Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH betreiben das längste Schienennetz Europas, das noch mit Dampf betrieben wird. Schmalspur heißt, dass die Abstände zwischen den Innenkanten der Schienen kleiner als 1435 mm beträgt. Die Harzer Schmalspurbahn hat einen Abstand von 1000 mm, auch Meterspur genannt. Anreisen kann man ganz normal auch mit der Deutschen Bahn.

An den Bahnhöfen Nordhausen, Quedlinburg und Wernigerode hat man Anschluss an die Harzer Schmalspurbahn. Von Wernigerode kann man auf den Brocken fahren, den höchsten Berg Norddeutschlands. Dafür braucht der Zug etwa zwei Stunden. Mit der Harzquerbahn kann man von Nordhausen über Ilfeld und die Eisfelder Talmühle und Benneckenstein nach Drei Annen Hohne fahren. Die dritte Strecke ist die Selketalbahn. Diese führt von Quedlinburg zum Bahnhof Eisfelder Talmühle.

Fahrräder können mitgenommen werden, falls es die Besetzung der Züge erlaubt. Alle drei Strecken führen über sehr schöne landschaftliche Gebiete. Das Streckennetz dehnt sich über 140 km aus. Die größte Steigung beträgt 1:30 auf der Harzquer- und Brockenbahn. Die Harzer Schmalspurbahn besitzt 25 Dampflokomotiven, sowie 77 Reisezugwägen. Diese überqueren auf ihren Strecken unzählige Brücken und Wasserdurchlässe. Außerdem wird der einzige Tunnel aller Schmalspurbahnen passiert. Dieser befindet sich auf der Route zwischen der Steinernen Renne und der Drei Annen Hohne. Die kleinste Wendeschleife Europas befindet sich in der kleinen Ortschaft Stiege.

Wer die Harzer Schmalspurbahnen fördern möchte kann auch Mitglied werden im Verein Interessengemeinschaft Harzer Schmalspur- und Brockenbahn e.V.

Für die Reisenden ist bestens gesorgt. So bietet die Harzer Schmalspur GmbH auch Pauschalprogramme an. Bei der Harzer Schmalspur GmbH kann man sich entsprechend den Wünschen ein Programm zusammenstellen lassen. So gibt es zum Beispiel ein Entdeckerpaket. Hier kann man beispielsweise den Mechanikern in den Fahrzeugwerkstätten bei der Reparatur zuschauen. Außerdem erfährt man Interessantes über Züge der "HSB". Man kann die Brockenstrecke und eine weitere Strecke entdecken. Dieses Angebot ist sehr preiswert und beinhaltet die Übernachtung mit Frühstück in Wernigerode.



Anzeige  
        






Anzeige  

Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Harz







Lokporträt der Harzbahnloks

99 5901 |  99 5902 |  99 5903 |  99 5904 |  99 5906 | 
99 6001 |  99 6101 |  99 6102 | 
99 7222 |  99 7231 |  99 7232 |  99 7233 |  99 7234 |  99 7235 |  99 7236 |  99 7237 | 
99 7238 |  99 7239 |  99 7240 |  99 7242 |  99 7243 |  99 7244 |  99 7245 |  99 7246 |  99 7247 | 
187 xxxx |  199 xxxx | 

Seitenanfang